"Little Angel Academy School" in Kenia

Zurück

 
Homepage des Vereins!
Bitte einfach auf das Logo klicken.

 


 

Wir unterstützen nun auch eine kleine Schule in Mtwapa, Kenia.

Die Gesamtschule Hünxe hat ihr internationales, soziales Engagement erweitert und unterstützt nun auch eine kleine Schule in dem Ort Mtwapa in Kenia. Doch warum gerade diese Schule?

Frau Middendorf, Lehrerin an der Gesamtschule Hünxe, verbrachte im Juli 2010 zwei Wochen in der kenianischen „Little Angel Academy School“ und kam mit vielen bewegenden Eindrücken und dem Wunsch dort zu helfen zurück. Für sie stand fest, dass sie in erster Linie nachhaltig helfen möchte. Neben ihrem privaten Engagement in Form von zwei Patenschaften für Kinder an dieser Schule wollte sie auch bei den Schülern und Schülerinnen der Gesamtschule Hünxe das Bewusstsein für die Armut der Menschen in anderen Ländern einerseits und die Bedeutung von Schulbildung für die betroffenen Kinder andererseits stärken. Wichtig sind ihrer Meinung nach eine langfristig angelegte Hilfe und die Verlässlichkeit, dass das gesammelte Geld auch tatsächlich eins zu eins dort ankommt, wo es benötigt wird.

      
Die Klassenräume sind "Bretterverschläge", in denen es fürchterlich eng ist.        Frau Middendorf umringt von neugierigen Kindern.

Nach Rücksprache mit der Schulleitung entstand dann die Idee, eine Sammelstelle für Pfandflaschen und Trinkpäckchen aus der Mensa einzurichten, die ansonsten von den Kindern oftmals in den Müll geworfen werden. Zusammen mit ihrer Klasse  sammelt Frau Middendorf nun auf diesem Wege Geld, welches sie im Sommer 2011, wenn sie wieder in nach Kenia reisen wird, für die Schule einsetzen wird. Dort wird so gut wie alles benötigt: Anziehsachen, Schuhe, Hefte, Stifte, Bücher und vieles mehr. Weiterhin sind Brieffreundschaften angedacht und eine Sammelaktion um die Weihnachtszeit herum, die dann von ihrer Klasse in Hünxe durchgeführt werden soll. Auch Sachspenden, wie beispielsweise Stifte oder Mäppchen, könnten helfen.

  
Die Klasse 6b mit der "Sammeltonne" für die Pfandflaschen.                            Eine Klasse in der kenianischen Schule mit Briefen für deutsche Kinder.

Unterstützt wird die „Little Angel Academy School“ momentan von Deutschland aus nur über den aus einer Privatinitiative einer Lehrerin aus Chemnitz entstandenen Verein „Kenia-Hilfe-Chemnitz e.V“, auf dessen Homepage (www.kenyahilfechemnitz.de) auch viele weitere interessante Informationen und Fotos über dieses Projekt zu finden sind. Dort gibt es auch mehrere Möglichkeiten, dieser kleinen Schule zu helfen. So kann man Mitglied im Verein werden, Geld für die Schule allgemein spenden oder aber auch eine Patenschaft für ein konkretes, sehr armes Kind übernehmen. Die Kosten für eine Kinderpatenschaft liegen bei ca. 16 € monatlich. Für dieses Geld erhält das Kind dann eine Schuluniform, Schuhe, einen Schulrucksack, Schulbücher und das Essensgeld für die Schule wird davon bezahlt. Geldspenden oder auch die Mitgliedsbeiträge werden für allgemeine Anschaffungen benutzt. Hierzu zählen z.B. ein eigener Brunnen, ein Stromanschluss für die Schule, Möbel für die Klassenräume, Ausbau der Kochmöglichkeiten und vieles mehr.

      
Die beiden Gaskochstellen wurden im Jahr 2010 gebaut.                                           Neue Schulmöbel wurden 2009 beim ortsansässigen Tischler gekauft.